+49 (0) 2335 9781-0

TAS 3073 Mini Reihe

FKB

TAS FKB

Produktinformationen

Technische Daten

Tabelle

FK (mm)d w (mm)M max (Nm)Typ (3071-d)M A (Nm)A (mm)D (mm)Dz (mm)L (mm)a (mm)b (mm)z (mm)Z (Stk.)      S            M A (Nm)I
(kgm²)
Gewicht (kg)
7575730010030210240170136444446M 16 x 702100.16549926
90901310012559265305215160544856M 20 x 804200.48769948
10010017900140100286340230190645655M 24 x 907200.82914363
12012038700165250356400300228757258M 24 x 1107202.126131120
13013042600175250356400300228757258M 24 x 1107202.246611120
150150795001952504204753502789090610M 30 x 13014505.408399215
16516510300022025044051037031410890614M 30 x 13014507.692146270
18018014400024049047554040532211388616M 30 x 130145010.247074310
200200193000(1) 260490500560430368125110816M 30 x 150145014.889123395
220220251000280490530590460392139104818M 30 x 150145018.392262445
240240318000300490555615485408147104820M 30 x 150145022.627586500
260260435000340490640710570450161118824M 30 x 160145045.880687780
290290519000360490660720590450167106824M 30 x 150145076.117692790
310310697000390840735805660484180114828M 30 x 160145081.5582461060
3403408910004208407708356905282081221030M 30 x 1601450102.4424381230
38038011980004608408459207705862021281035M 30 x 1701450166.0385021420
4104101431000500125094010308506182251561232M 36 x 2002400283.0518742200
44044019610005301250100011009006962581601436M 36 x 2002400382.1704572680
47047023970005901250108011809807442801641440M 36 x 2002400553.0924933340
500500274200062012501110121010207442801641442M 36 x 2002400638.288493620

Funktionsbeschreibung

Die Hauptfunktion der starren Flanschkupplung ist das sichere und spielfreie Verbinden zweier Wellen mittels Reibschluss. Beispiels- weise zwischen einer Antriebswelle und einer Rührwelle. Flanschkupplungen sind direkt an den Flanschen trennbar. Die verwendeten Schrumpfscheiben erzeugen eine spielfreie Verbindung indem sie die Flanschnaben auf die Wellen pressen. Diese Verbindungsart wird hauptsächlich zur Übertragung von Drehmomenten verwendet.

Die Schrumpfscheiben stellen nur die benötigten Kräfte zur Verfügung und übertragen selbst keine Kräfte oder Momente zwischen den Wellen und den Flanschnaben. Sie beindet sich also nicht im Kraftluss.

Die Montage erfolgt durch Aufschieben der Flanschhälften auf die Wellenenden und dem anschließenden Spannen der
Schrumpfscheiben. Im Anschluss daran werden die Flansche mittels Verschraubung verbunden.

Die Flanschkupplungen werden einbaufertig geliefert.

Für eine einwandfreie Funktion und um einen ausreichend hohen Reibwert zu erreichen, müssen die Kontaktlächen zwischen Wellenenden und Flanschnaben, sowie die Kontaktlächen der Flansche fettfrei, trocken und sauber sein. Die Funktionslächen der Schrumpfscheiben, Gewinde und Kopfaulagen der Schrauben sind bereits ab Werk mit Schmierstof versehen. Die Kontaktlächen zwischen Schrumpfscheiben und Flanschnaben sind geölt.

Eine ausführliche Montageanleitung steht im Internet zur Verfügung.